Login >
20 aktive Spieler diesen Monat (Einloggen für Details)      
   Über Vespertales  
 
1500 Jahre sind seit den Geschehnissen der Ultima-Saga vergangen. Die beiden großen Religionen – Myrrdins und des Einen – die seit Jahrhunderten die Geschicke Sosarias lenkten, befinden sich im Niedergang. Eine dämonische Gottheit aus einem anderen Weltensplitter bedroht den durch Risse in seiner Kristallhülle verwundbaren Planeten. In dieser unsicheren Zeit gewinnen die beinahe in Vergessenheit geratenen, uralten Tugenden des Lord British neue Bedeutung.

~~~

Vespertales (von Eingeweihten meist "VT" genannt) ist ein Spielserver für das Online-Rollenspiel Ultima Online und gehört zu den am längsten laufenden deutschsprachigen Freeshards.

VT setzt auf der klassischen "The Second Age"-Ära von Ultima Online auf und wurde von uns über die Jahre hinweg um unzählige individuelle Spielsysteme erweitert. Wir verwenden eine angepasste Britannia-Weltkarte, die vollständig neu bebaut wurde, was für eine angenehme Mischung aus nostalgischem und frischem Spielgefühl sorgt.

War das Original-UO noch dafür berühmt, dass man „sogar Brot backen“ konnte, kann man auf Vespertales mittlerweile alles nur Erdenkliche tun, von Feldern bestellen, über Tiere züchten, bis hin zu Kaffee kochen. Bei allen Erweiterungen lassen wir uns stets von Richard Garriotts ursprünglicher Vision von UO als detailversessener mittelalterlicher Spielwelt leiten.

Und auch Monsterjäger*innen kommen bei uns auf ihre Kosten. Viele Bossmonster verschiedenster Stärkegrade fordern Gruppen heraus, Waffen und Zauber sind ausbalanciert, ein komplett eigenes System von Waffenspezialfähigkeiten und verschiedenen Kriegerspezialisierungen, aber auch eine herausfordende Gegner-KI mit neuartigen Zauberfähigkeiten, machen das Kämpfen interessant.

Da es so viele Beschäftigungsmöglichkeiten gibt, eignet sich Vespertales auch sehr gut zum solo spielen.

Damit ihr alle Möglichkeiten der 20 verschiedenen Charakterklassen und 9 verschiedenen spielbaren Völker auch ausprobieren könnt, dürft ihr bis zu zwei Accounts besitzen. Doch bringt Geduld mit, denn ihr werdet nicht von heute auf morgen einen Charakter perfektionieren können.
Anmeldung und Download
anmelden und mitspielen!

Vespertales ist ein Shard mit relativ lockeren Rollenspiel-Regeln. Die Anmeldung ist schnell und unkompliziert und das Miteinander hat bei uns immer Priorität. Auch Charaktere, die sich vom Hintergrund her feindlich gesonnen sind, dürfen zusammen Monster jagen, wenn die Spieler es möchten. Im Spiel muss jedoch trotzdem stets „in-character“ gesprochen werden.

Vespertales ist und bleibt für alle Spieler kostenlos und werbefrei. Es gibt keinerlei "Premium-Währungen" oder Items gegen Echtgeld. Wir betreiben den Server seit jeher als Hobby ohne finanzielle Absichten, freuen uns jedoch immmer über Spenden um die Betriebskosten zu decken.

Wenn nun dein Interesse geweckt ist, zögere nicht, unserer Discord Community beizutreten, oder melde dich gleich zum Spielen an!

Auf unserer Webseite findest du Einblicke in die Spielwelt von Vespertales, einen Einsteiger-Guide für UO-Neulinge und eine Leitfaden zum Rollenspiel. Unsere Vesperpedia hält darüberhinaus alles Wissenswerte zum Spiel fest, bis hinein ins Detail.

Der Name "Vespertales" stammt übrigens von dem Buch "Classic Tales of Vesper", das seit jeher in den Bibliotheken Britannias zu finden ist.


Vespertales Steckbrief:

Gründungsjahr2000
Server-SoftwareSphere
Rollenspielunbedingt, aber mit Spaß dabei
OOCnein
PvPnurmit gegenseitigem Einverständnis
PKnein
Powergamingja, aber nicht AFK



Über Ultima Online und Freeshards:

Ultima Online (kurz "UO") war nach seiner Erscheinung im Jahr 1997 das erste kommerziell erfolgreiche grafische Online Rollenspiel, und gilt als Wegbereiter aller heutiger Sandbox-Spiele (wie z.B. Minecraft) und MMORPGs (wie z.B. World of Warcraft).

Erschaffen von den Spieledesigner-Legenden Richard Garriot und Raph Koster, enthielt UO erstmals Aspekte wie Hausbau, Handwerk oder Gilden, die in heutigen Spielen dieser Genres Standard sind.

Vorläufer von Ultima Online waren die textbasierten MUDs (Multi-User Dungeons), die ab den späten 70ern meist auf Uni-Mainframes betrieben wurden.

Kurz nach Erscheinen von UO begannen Technik-affine Fans damit, Software zu entwickeln, um selbst Spielwelten betreiben und dort ihre Ideen verwirklichen zu können, unabhängig von Origin Systems Inc. (OSI), der ursprünglichen Betreiberfirma des Spieles. Diese Spielwelten nannte man "Freeshards", angelehnt an die Hintergrundgeschichte von UO, nach der es unzählige Kopien der Spielwelt Sosaria gibt, jede in einem eigenen Splitter des zersprungenen "Gem of Immortality".

Vespertales ist ein solcher Freeshard und verwendet die Server-Software Sphere.

Eine Übersicht über die deutschsprachige Freeshard-Szene gibt es auf den Community-Seiten Rose UO oder UO Hub.

Warum überhaupt sollte man heute noch Ultima Online spielen? Hier der Versuch einer Antwort.