Login >
20 aktive Spieler diesen Monat (Einloggen für Details)      
   Das Ende der Exogorgon-Bedrohung  
 
Ein roter Strahl schoss aus dem seltsamen Apparat in Nartons Hand, traf auf einen der Schwarzfels-Bausteine der Schwarze Pforte, welcher sofort zerbarst und in Flammen aufging. Ein weiterer Wächter des Exogorgon materialisierte sich und wurde von den kämpfenden Heldinnen und Helden sofort mit Pfeilen, Zaubern und Schwerthieben bedacht.
Schon viele dieser Bausteine hatten sie in den letzten Wochen bei ihren Angriffen auf die Pforte auf diese Weise zerstört, doch nun schien es soweit zu sein:
Noch während der Kampf mit dem Wächter im Gange war, begann die Erde zu beben. Mit einer in allen Farben gleißenden Druckwelle, die die Kämpfenden zu Boden schleuderte, zerbarsten die restlichen schwarzen Bausteine. Die übriggebliebene Konstruktion der Pforte stürzte in sich zusammen.
Die Fanatiker der Triarchie, die die Baustelle bis zuletzt verteidigten, flohen panisch in alle Richtungen.
Es war geschafft! Die Schwarze Pforte war zerstört.


Dies alles geschah vor rund zwei Wochen.

Der Exogorgon selbst konnte zwar nicht besiegt werden, doch da die Planetenkonstellation, die ihm die Ankunft durch die Schwarze Pforte ermöglichen sollte, nur alle 3000 Jahre auftritt, sollte Sosaria für lange Zeit vor ihm sicher sein.

Doch irgendetwas ist seit der Vernichtung der Pforte anders. Forscher der Akademie zu Moonglow vermuten, dass die Energien, die bei der Zerstörung der Schwarzstein-Blöcke freigesetzt wurden, das astrale Gewebe Sosarias auf irgendeine Art imprägniert haben. Es ist zu befürchten, dass Wesen, die von Natur aus besonders enge Bindungen mit dem Gewebe haben, über neue, ungezügelte arkane Kräfte verfügen könnten.

Sosarias Weltensplitter ist nachwievor brüchig. Kreaturen aus der Rissdimension werden darum weiterhin auftauchen, wenn auch vermutlich seltener als zuvor. Dies sei jedoch kein Grund zur Beunruhigung, betonen die Gelehrten aus Moonglow, sondern ermögliche sogar weiterhin erkenntnissreiche Forschungen an diesen Kreaturen und den Eigenschaften der Rissdimension.

Käpt'n Dorcas, der wie Narton Lakatos eine führende Rolle in der Exogorgon-Forschung spielte, richtet über Flugblätter in allen Städten des Landes seinen Dank an alle beteiligten Heldinnen und Helden. Dorcas betont darin, er sei froh, sich endlich wieder seinen eigentlichen Aufgaben, der Verwaltung der Zwielichtinseln, widmen zu können. Außerdem erwähnt er, sein Papagei Leopold sei wieder einmal ausgebüchst, und wer willens wäre, ihm bei der Suche zu helfen, solle ihn in seinem Palast aufsuchen.

Amos el loco scheint nachwievor verschwunden. Befindet er sich immer noch an der Seite des Exogorgon in der Rissdimension? Man sagt, seine Schemen hätten die Kontrolle über Wahnhalla übernommen.

Der Kult der Triarchie-Fanatiker, die im Exogorgon die Wiederkehr den Einen sahen, hat sich scheinbar aufgelöst. In Covetous und anderswo sind keine Kultisten mehr anwesend.

Und wo waren die Götter während der Zeit der Exogorgon-Bedrohung? Weder die Kirche Myrrdins noch die Triarchie haben sich an der Rettung Sosarias in irgendeiner Weise beteiligt. Sollte es tatsächlich so sein, das sich das Zeitalter der Götter dem Ende zuneigt? Wenn ja, was wird auf die Götter folgen?

22.03.2022 20:41 Uhr
 
     

   Der Adventskalender ist zurück  
 
Ho, Ho, Ho!

Heute ist der 1. Dezember und das bedeutet: Der Vespertales-Adventskalender ist zurück & GANZ NEU befüllt!

Jeden Tag wartet im Spiel ein weiteres Rätsel auf euch, das euch jeweils an einen besonderen Ort der Welt führt. Habt ihr den Ort gefunden, erhaltet ihr dort ein interessantes, nützliches, wertvolles, oder manchmal auch nur witziges Geschenk.

Falls ihr zwischendurch Tage verpasst, könnt ihr sie jederzeit nachholen.

Euer Vespertales-Staff

01.12.2021 20:35 Uhr
 
     

   Die Zerstörung der Schwarzen Pforte  
 
Ein Eilschreiben von Käpt'n Dorcas wird von Mitgliedern seiner Mannschaft allen bekannten Streiterinnen und Streitern Sosarias persönlich überbracht:

Heldinnen und Helden Sosarias,

über Umwege und zeitverzögert ist Nachricht von eurem Triumph in Schlachten gegen den Fürsten der Untoten und seiner Horden auf der Eisinsel zu mir gedrungen. Auch dass der abtrünnige Hochmagier Cervox zur Strecke gebracht werden konnte, habe ich vernommen. Die alamierende Nachricht, dass Fanatiker der Triarchie danach streben, eine Schwarze Pforte auf Alasiors Sichel zu errichten, habe ich ebenso von meiner Mannschaft erfahren müssen, die zufällig bei Landbesuch in Moonglow davon unterrichtet wurde. Das nächste Mal informiert mich bitte persönlich über solche Dinge! Die Zeit drängt im Kampf gegen den Exogorgon! Mit jedem verstrichenen Tag rückt das Ende Sosarias näher.

Aus den Aufzeichnungen Nystuls wissen wir, dass die Fanatiker auf ein bestimmtes kosmisches Ereignis warten, um mit Hilfe der dadurch freigesetzten Äther-Energien dem Exogorgon das Betreten Sosarias über die Schwarze Pforte zu ermöglichen.

Nach Auskunft meiner Astronomen kann es sich bei diesem Ereignis nur um die sogenannte "Astronomische Gleichrichtung" handeln - die Aufreihung aller acht Planeten des Himmels, so wie der beiden Monde Trammel und Felucca, auf einer Linie. Dieses Ereignis wird laut Berechnungen in genau 37 Tagen eintreffen.
Wenn wir bis dahin den Bau der Pforte nicht gestoppt haben, ist Sosaria verloren.
Sollten wir es jedoch schaffen, die Schwarze Pforte rechtzeitig zu zerstören, wird Sosaria sicher sein!

Meine Forschungen an den seltsamen Augen der Exgogorgon-Späher, die ihr mir in den letzten Monaten zuverlässig geliefert habt, haben glücklicherweise endlich Früchte getragen.

Ich weiss, wie wir mit Hilfe dieser Exo-Augen die Schwarze Pforte Baustein für Baustein zerstören, und so ihre Vervollständigung stoppen können!

Sucht mich in meinem Palast auf den Zwielichtinseln auf, und ich mache euch mit den Details vertraut!

Zögert nicht. Es geht um jeden Tag.
Käpt'n Dorcas,


25.11.2021 9:13 Uhr
 
     

   Aufruf zum Aufbau einer Bannkristall-Ausstellung  
 
Ein Aushang von Käpt'n Dorcas kann auf dem Campus der Akademia Magica sowie auf den Marktplätzen überall im Land vorgefunden werden:

Forscherinnen und Forscher Sosarias!

Die Bedrohung durch den Exogorgon nimmt zu, und unser Wissen über ihn und die Fauna der Rissdimension ist immer noch zu gering!
Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, zur Mehrung des allgemein verfügbaren Wissens, eine öffentliche Ausstellung mit Bannkristallen seltener Risskreaturen in meinem Palast auf den Zwielichtinseln zu ermöglichen, und benötige dazu eure Mithilfe!

Wenn ihr über Bannkristalle mit exotischen Risskreaturen verfügt, so prüft bitte, ob ihr einige von ihnen für die Ausstellung zur Verfügung stellen könnt. Wissenschaftlicher Ruhm sei euch gewiss!

Bankristalle als Spende für die Ausstellung werden ab sofort im oberen Stockwerk meines Palastes entgegengenommen.
Legt dazu bitte pro Person maximal 5 Bannkristalle zusammen mit einem Buch in einen Beutel. Schreibt in das Buch euren Namen (und wenn ihr möchtet, auch eine kurz Beschreibung, wo ihr auf diese Kreaturen gestoßen seid), und legt den Beutel in die dort aufgestellte Spendentruhe. Die Kristalle werden dann zeitnah in die Ausstellung aufgenommen.

Es sei darauf hingewiesen, dass ein Jeder - mit einem geeigneten Bannkristall ausgestattet - in der Lage ist, eine Risskreatur zu bannen! Dies ist nicht Kundigen der arkanen Künste vorbehalten!

Feinschmiede Sosarias: Helft mit, dass Risskreaturen von jedem gebannt werden können, und konstruiert Bannkristalle, die ihr zum Verkauf zur Verfügung stellt!

Hochachtungsvoll,
Käpt'n Dorcas,

P.S.: Abschließend möchte ich auf den Aufruf von Erzmagus Grendarf von der Akademia Magica aufmerksam machen: Ein den schwarzen Künsten verfallener Professor der Akademia ist untergetaucht. Es gibt erdrückende Beweise, dass er mit dem Exogorgon paktiert. Er muss ausfindig gemacht und aufgehalten werden!


14.11.2021 12:50 Uhr
 
     

   Stand der Exogorgon-Queste, Neue Spielfeatures  
 
Liebe Ultima Online Interessierte,

seit dem letzten News-Update im Juli hat sich eine Menge auf Vespertales getan, was hier einmal zusammengefasst werden soll.

Aktueller Stand der Exogorgon-Queste:

Nachdem der große Dimensionsriss über der Kraterinsel geschlossen werden konnte, schienen zunächst keine weiteren Aktivitäten vom Exogorgon auszugehen.
Seit einigen Wochen jedoch schickt er regelmäßig Späher in verschiedene Gebiete Sosarias. Diese Späher tragen je ein magisch verändertes Auge, welches dazu dienen könnte, dem Exogorgon Einblicke in unsere Dimension zu ermöglichen, über die er seit dem Schließen des Risses anderweitig vielleicht nicht mehr verfügt. Doch dies ist bislang bloß Spekulation.

Alle, die ein solches Auge von einem der Späher erbeuten können, sind aufgerufen es Käpt'n Dorcas zu bringen, der sich der Erfoschung dieser seltsamen Artefakte gewidmet hat.
Besorgniserregend ist, dass Käpt'n Dorcas, seitdem er aus der Gefangenschaft des Exogorgon entkommen ist, ebenfalls ein solch verändertes Auge trägt.

Neben dem Magier Narton Lakatos, konnten mittlerweile auch die Schamanin Rut Ragnarsdottir und der Magier Torben Cassius ihre Forschungen zur Rissdimension vollständig abschließen.

Es werden dringend weitere Heldinnen und Helden benötigt, die ihren Beitrag zur Erforschung der Exogorgon-Bedrohung leisten, damit diese schließlich abgewendet werden kann!
Madame Korania hat zur Belohnung für ein vervollständigtes Forschungskompendium eine der großen Villen auf den Zwielichtinseln ausgelobt. Ihr Angebot gilt noch bis Dezember. Wenn ihr euch nicht zutraut, diese große Aufgabe alleine zu bewältigen, tut euch doch in einer Gruppe zusammen!

Neue Spielfeatures und Verbesserungen:
  • Wurfwaffen: Dolche, Kurzspeere, Beile und kleine Hämmer können nun auch geworfen werden, in dem man sie doppelklickt und auf einen Gegner zielt. Der jeweilige Waffenskill, Fernkampf-Skill, die Reichweite und die aktuelle Ausdauer modifizieren die Trefferchance und die Chance auf Spezialeffekte. Schurken können kritische Treffer erzielen, wenn sie versteckt werfen.
  • Die sogenannten "Slayer"-Waffen, Waffen die gegen einen bestimmten Gegner-Typ besonders effektiv sind, wurden überarbeitet. Sie sind nun verständlicher, häufiger zu finden, und bei starken Gegnern gibt es sogar "Plus"-Varianten der Waffen. Man kann zudem den neuen Waffentyp "Schlangentod" finden.
  • Es gab Bugfixes, Balancing und Verbesserungen bei Barden und Nekromantie.
  • Auch manche Monster beherrschen nun Nekromantie und können gefallene andere Monster wiedererwecken.
  • Es gibt ca. 35 neue Regionen auf der Sosaria-Karte. Diese bewirken nicht nur, dass sie im Status mit Namen angezeigt werden, wenn sich jemand dort aufhält, sondern beeinflussen auch, wo z.B. Gerüchte herkommen oder besondere Monster auftauchen können.
  • Die von Bösewichten lange gewünschten Schwarzen Knochenrüstungen sind da! Feinschmiede können sie aus Schwarzen Knochen herstellen, die man bei bestimmten Untoten finden kann. Es gibt die Rüstung in zwei Varianten: Die einfache Variante bietet Resistenz gegen Gift. Mit seltenem Schwarzstein-Draht kann die Rüstung weiter verstärkt werden. Dann bietet sie auch Feuerresistenz.
  • Aus den Schuppen der Terathan im Kratergebiet können nun Chitin-Knochenrüstungen hergestellt werden.
  • Der Identifizieren-Skill zeigt nun einen ausführlichen Dialog anstatt eines simplen Textes. Zur Erinnerung was man momentan alles identifizieren kann: magische Waffen und Rüstungen, Schatzkarten, magische Fische, Stärke von Tränke, Gift in Nahrungsmitteln sowie deren Buffstärke und Dauer, unbekannte Pilze, Zwischengespeicherte Magie in Edelsteine und Vergiftung von Waffen.
  • Stallmeister-NPCs kaufen mehr gezähmte Tiere an als bislang. Der Kaufpreis von Pferden richtet sich nun außerdem nach deren Seltenheit.
  • Tierzähmer können Drachen und co. nun sicher in der Gruppe mitnehmen. Solange die Bestien gut gefüttert sind, greifen sie keine Gruppenmitglieder an.
  • Im Waffenkunde-Dialog sieht man nun auch den durch eventuelle Beschädigung verminderten AR-Wert einer Rüstung oder eines Schildes ("Aktuelle AR").
  • Waschschüsseln können nun überall aufgefüllt werden, wo auch Bandagen gewaschen werden können. Also auch am Ufer und überall in statischen Wasser-Tiles.
  • Die Benutzung des Vergiften-Skills wurde verständlicher gemacht.
  • Diverse INT-Boni, z.B. beim Zähmen und Heilen mit Bandagen wurden eingeführt, damit auch nicht-Zaubernde mehr mit dem INT-Attribut anfangen können.
  • Questgeber und andere wichtige NPCs haben nun Hinweise über ihrem Namen, damit man sie schnell erkennt.
  • Äxte und bestimmte (exotische) Klingenwaffen verursachen als "Specialmove" nun Blutungen (=Extra-Schaden über die Zeit).
  • Der Specialmove von stumpfen Waffen wurde modifiziert: Anstatt dass sie dem Gegner mit jedem Schlag Stamina abziehen, haben sie nun wie alle anderen Waffen eine Chance, dass es ab und an passiert (Dafür wird dann mehr auf einmal abgezogen).
  • Wusstet ihr, dass man Schlafmatten am Lagerfeuer nutzen kann, um noch schneller zu regenerieren?
  • Die Arena auf den Zwielichtinseln hat wiedereröffnet! Die Piraten laden dazu ein, Monster in 4 verschiedenen Schwierigkeitsgraden herauszufordern und Ruhmesabzeichen zu erlangen... oder Hohn und Spott bei einer Niederlage.
  • Der Gralswächter beim Drachenorakel im Corlan Pass erzählt nun die Hintergrundgeschichten seines Ordens, der Tugenden und der Verliese Sosarias.



03.10.2021 10:17 Uhr
 
     

   Neuer Beruf: Barde  
 
Sehr geehrte Spielerinnen und Spieler,

wir freuen uns, im Rahmen unserer ständigen Bemühungen, ihr Gesamterlebnis auf Vespertales kontinuierlich zu verbessern, eine weitere Erweiterung bekannt geben zu können:


- unbekannter Forenkommentator, 2017

Barden sind da!

Um eine Bardin oder einen Barden zu spielen, müsst ihr zunächst das neue Mini-Update herunterladen. Diese enthält u.a. die neuen Bardenskills:
  • Aufstacheln, womit ihr Kreaturen aufeinander hetzen und einen Kampf zwischen ihnen provozieren könnt.
  • Friedenslied, womit ihr einzelne Kreaturen oder alle Kreaturen in Reichweite für kurze Zeit besänftigen und vom Angreifen abhalten könnt.
Die beiden Skills sind in ihrer Funktionsweise der im Original-UO nachempfunden, jedoch in Details für Vespertales angepasst.

Ab 60.0 Musizieren könnt ihr die Klasse an einem der Barden-Klassensteine ergreifen, und ab 75.0 Musizieren bei einem der Zunftmeister-NPCs (derzeit in Britain, Nujel'm und Vesper) ein spezielles Liederbuch und 6 separate Lieder erwerben.



Das Liederbuch enthält Stärkungs- und Regenerationslieder, die auf alle Party-Mitglieder des Barden wirken, so wie ein inspirierendes Lied, welches auch in Handwerk und Landwirtschaft hilfreich ist.

Spielleute benötigen natürlich Musikinstrumente. Diese könnt ihr euch vom Schreiner eures Vertrauens anfertigen lassen. Bei NPC-Händlern gibt es sie auch, doch sind sie nicht so haltbar.

Die grundlegenden Infos zur Klasse stehen wie immer hier:

Ein Dank geht an Thorash, für die Grundlagen des Liederbuches, und an Fahael, für seine Ideensammlung zu Barden aus dem Jahr 2013.
26.07.2021 8:15 Uhr
 
     

   Neuer Skill: Nekromantie  
 
Liebe Spielerinnen und Spieler,

an einem abgelegenen, unheiligen Ort, in einem Kerker tief unter dem ewigem Eis, liegt finsteres Wissen verborgen, dass seit Jahrhunderten verschollen war. Nun wurde es wiedergefunden: Das Wissen um die Nekromantie!

Magier, Beschwörer, Geoden und Schamanen können nun dem Weg ihrer Götter und Orden abschwören, und sich der Nekromantie zuwenden. Dazu müssen sie:
  • Über mindestens 75.0 Magie verfügen.
  • Das neue Mini-Update herunterladen. Diese enthält u.a. den neuen Skill Nekromantie
  • Den oben erwähten verborgenen Ort ausfindig machen.
Als Nekromantin oder Nekromant erlangt ihr die Macht, Leichname zum untoten Leben zu erwecken und eurem Willen zu unterwerfen.



Doch seid gewarnt: Die Entscheidung, sich der Nekromantie zuzuwenden, ist unumkehrbar und verlangt große Opfer. Ihr werdet einige eurer bisherigen Fähigkeiten verlieren. Zudem wird euch die Nekromantie selbst zu einem unheiligen Monstrum machen: Ihr werdet fortan auf euer Phylakterium angewiesen sein, um am "Leben" zu bleiben.

Weitere grundlegende Infos zur Klasse stehen wie immer hier.

26.07.2021 8:12 Uhr
 
     

   Update: Dimensionstruhe, Skillgain-Boni, Bugfix  
 
Liebe Spieler,

es gab erneut ein kleineres Script-Update:
  • Wie zuvor bereits angekündigt, wurde zu Angaraths Kreis (dem speziellen Zauberbuch der Magier) ein neuer Zauberspruch hinzugefügt: Der Zauberspruch heisst "Dimensionstruhe" und ermöglicht es, an jedem beliebigen Ort der Welt für eine kurze Zeit das Bankfach der Magierin oder des Magiers zu öffnen.
    Er ersetzt den Zauber "Verzauberte Waffe", welcher vor langer Zeit wegen Bugs deaktiviert werden musste.





  • Da verschiedene Völker sich traditionell auf den Umgang mit bestimmten Waffen spezialisiert haben, gibt es folgende geringe Skillgain-Boni:

    • Elfen: Bögen
    • Barbaren: Schwerter, Äxte und Ringen
    • Zwerge: Stumpfe Waffen undÄxte
    • Nujaniden: Stichwaffen

    Diese Boni waren schon immer vorgesehen, haben jedoch bislang nicht funktioniert. Nun tun sie es. Sie machen nur einen geringen Unterschied aus, sind also nichts Weltbewegendes.

  • Der Bug, dass bei neu erschaffenen Charakteren die Skills Kräuterkunde, Landwirtschaft und Steinmetz auf 0 gesetzt wurden, ist nun behoben.


23.07.2021 15:13 Uhr
 
     

   Update: Rollenspielpunkte, neue Dunkelelfen-Features, verbesserte Essens-Buffs und mehr  
 
Liebe Spieler,

gestern hat es ein Script-Update gegeben, mit folgenden Neuerungen und Bugfixes:
  • Es werden ab sofort wieder Rollenspielpunkte (RSP) verteilt! Die vielen Spielsysteme, die Rollenspielpunkte benötigen, können also wieder uneingeschränkt genutzt werden, auch von neuen Spielern. Es wird in Zukunft auch neue Spielsysteme geben, für die man RSP ausgeben kann.
    Wie und wann bekommt man Rollenspielpunkte? Ganz einfach: Hin und wieder beim Rollenspiel mit anderen Spielern.

  • Dunkelelfen können nun Abtrünnige werden!
    Abtrünnige Drow haben der Spinnenkönigin entsagt. Sie sind aus der Dunkelelfen-Gesellschaft ausgestoßen und werden von der Priesterschaft der Lloth gejagt. Sie werden von den Wachen in den Gebieten der Drow angegriffen. Ihnen bleibt nur ein Leben im Exil auf der Oberfläche. An dieses haben sie sich jedoch angepasst: Tageslicht wird sie fortan nicht mehr schwächen.
    Bei Interesse den Befehl .abtruennig eingeben, und ihr werdet alles Weitere erfahren.

  • Dunkelelfische Alchemisten können nun Sonnenmilch herstellen. Diese erlaubt es allen Drow, für eine gewisse Zeit dem Tageslicht zu trotzen. Für die Herstellung benötigt man Nachtjägerflügel, Doggelpilzpulver, Rothemilch sowie 59.2 Alchemie.

  • Die Buff-Wirkung von selbstgekochtem Essen wurde verbessert: Jedes Gericht, das mit einem Koch-Skill ab 50.1 gekocht wurde, erzeugt beim Essen einen Buff auf das aktuell höchste Attribut (STR,DEX oder INT). Die Stärke des Buffs hängt vom Koch-Skill des Kochs und von der Größe der Mahlzeit (Muffin vs. komplette Sahnetorte) ab. Die Dauer des Buffs hängt von der Größe der Mahlzeit ab und reicht von 5 Minuten bis hin zu 30 Minuten und mehr. Beim Essen weiterer Portionen wird die Dauer verlaengert (bis >1 Stunde), und die Buff-Wirkung kann noch einmal erhoeht werden. Aber Vorsicht: Wer sich überfrisst, verliert jede Buff-Wirkung und bekommt zugleich noch einen Vergiftungs-Effekt!
    Der Identifizieren-Skill verrät einem jetzt Größe und Geschmack (Koch-Skill) eines Gerichtes, um den Buff abschätzen zu können, den es verleiht.

  • Die besonderen Berufstitel, die man mit dem Befehl .titel aktivieren kann, gibt es jetzt auch alle in weiblicher Form (Dazu den .titel einmal aus- und wieder einschalten).

  • Wird der Boss eines Dimensionsrisses besiegt, erhalten nun alle Spieler im Radius von 20 Feldern eine Schatztruhe. Das behebt das Problem, dass es manchmal keine Schatztruhe gab.

  • Im Schild-Menü von mietbaren Häusern erscheint jetzt immer auch der Hinweis auf den optionalen Kaufpreis des Hauses.

  • Im .status Menü wird nun auch die derzeitige Punktzahl und Maximal-Punktzahl von beschworenen bzw. kontrollierten Kreaturen aufgelistet, wenn gerade eine solche Kreatur da ist (Zahme Tiere zählen nicht dazu).

20.07.2021 12:14 Uhr
 
     

   Käpt'n Dorcas vermisst!  
 

Land- und Wasserratten Sosarias!

Mein nichtsnutziger Sohn, der allseits beliebte und von seinen Feinden gefürchtete Käpt'n Dorcas, Anführer der ehrenwerten Flotte der Zwielichtinseln: Er ist schiffbrüchig verschollen, und: vielleicht gar entführt!

Ich, Madame Korania, ersuche eure Hilfe in dieser Angelegenheit, und verspreche eine Entlohnung, die ihresgleichen sucht!

Dieses hat sich zugetragen:

Da aufgrund des seit einigen Wochen in ganz Sosaria wütenden Unwetters unsere Schiffe nicht mehr gefahrlos auslaufen können, erkor mein Sohn die Erforschung der Ursache dieser Stürme zu seiner Aufgabe.
Seine Forschungsarbeiten steigerten sich leider nach und nach zur Obsession, sodass er bereits Mahlzeiten verschmähte und Leopolds Käfig verdrecken ließ!
Schließlich befahl er, ein Expeditions-Schiff Richtung Kraterinseln bereitzumachen.
Übernächtigt und mit wirren Worten versicherte er mir am Morgen vor dem Aufbruch noch seine baldige Rückkehr, allerdings sei er auf etwas Unaussprechliches gestoßen, dessen Ursprung er dort vermutete.

Das war vor 7 Tagen.

Am gestrigen Tage kehrten eine Hand voll abgekämpfter Frauen und Männer aus seiner Besatzung humpelnd und in Fetzen in meinen Palast zurück und berichteten vom Schiffbruch der Expedition!

Die Überlebenden berichteten übereinstimmend das Folgende: Als sie sich den Kraterinseln näherten, sei der Sturm zunächst verebbt und einer merkwürdigen Stille gewichen. Doch dann hätten furchterregende schwarze Tentakel aus den Wolken herab nach Dorcas gegriffen, ihn in die Lüfte gehoben und durch das Auge des Sturms hindurchzogen! Anschließend wäre ihr Schiff von Wirbelwinden einfach zermalmt worden.

Was auch immer von dieser Geschichte zu halten ist, mein Sohn, Käptn Dorcas, ist verschwunden!

Allen, die dazu beitragen, dass mein dummes kleines Pupsi (halt, Schreiber, streicht das, und ersetzt es durch: „der ehrenvolle Käpt’n Dorcas“) wohlbehalten zurückkehrt, dass die Stürme verebben, die den Seehandel seit Wochen zum Erliegen bringen, und dass die Hintergründe dieses Phänomens vollständigst *) erforscht werden, verspreche ich freie Wahl unter den Prunkvillen und Hausbooten meiner Inseln!
Und da wir dafür nicht endlos Zeit haben, gilt dieses Angebot bis zum Anbruch des 12. Mondlaufs dieses Jahres! *)

Mögen Hydros und die Klabauter uns beistehen!

Madame Korania

*) In irdischen Begriffen formuliert, bedeutet das:
Alle, die bis zum 1.12.2021 ein komplett vervollständigtes Forschungskompendium der Splitterqueste vorweisen können, dürfen unter allen leer stehenden Villen und Hausbooten der Zwielichtinseln eine als Lohn auswählen. Wer das Kompendium zuerst vervollständigt, darf zuerst wählen.

25.06.2021 14:06 Uhr
 
     

1  (2)  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  ...  71  72  73  74  75